Buchungs-Hotline 0 49 33 91 11 91

Bockwindmühle Dornum

Am Ortseingang der Herrlichkeit Dornum werden Sie von der letzten ostfriesischen Bockwindmühle begrüßt, die seit 1626 ein Wahrzeichen des Ortes ist.

Wuchtige Eichenbalken und massive Mühlensteine haben die Wirren der Jahrhunderte überdauert. Meisterliche Handwerkskunst ließ die Mühle zerstörende Sturmfluten, Wind und Wetter überdauern.

Bezeichnend für eine Bockwindmühle ist das kastenförmige Mühlengehäuse, der Kaast (Kasten). Der Kaast lagert drehbar auf dem senkrecht stehenden Hausbaum, der das gesamte Gewicht der Mühle und die Windlast der Flügel trägt. Die Bockwindmühle wird mit dem am Ende des Steerts angebrachten Kröjhaspel in den Wind gekröjt (gedreht). Die Flügel mit einem Durchmesser von ca. 21 m treiben einen Mahlgang und den Sackaufzug. Freiwillige Müller erzählen Ihnen bei einem Besuch spannende Geschichten über die Mühle und die Restaurierung im Jahr 2010.

Schaubetrieb mit Mühlenführungen:

Termine 2017: 11.00 - 16:00 Uhr am 26.02., 26.03., 09.04., 16.04., 01.05., 25.05., 05.06., 18.06., 10.09., 24.09., 08.10. und 29.10.,  sowie vom 09.07. - 27.08. jeden Sonntag

Kosten: frei

Anmeldung: nicht erforderlich

Bockwindmühle Dornum
Bahnhofstraße 19
26553 Dornum

04933-1343

www.bockwindmühle-dornum.de

Mühle Nenndorf

1850 wurde die Mühle in Nenndorf als einstöckiger Galerieholländer errichtet. Durch Blitzeinschlag wurde die Mühle 1872 völlig zerstört. Doch die Witwe des Müllers ließ sie neu aufbauen und um ein Stockwerk höher aufsetzen. 1991 erwarb die Samtgemeinde Holtriem die Mühle, an der mittlerweile der "Zahn der Zeit" nagte. 1974 wurde sie mit Hilfe öffentlicher Mittel komplett renoviert.

Heute ist die reetgedeckte Mühle ein Schmuckstück und das Wahrzeichen der Samtgemeinde Holtriem. Sie ist wieder voll funktionsfähig und hat zwei Mahlgänge und einen Peldegang.

Öffnungszeiten: offene Mühle, Kornmahlen mit Wind: sonntags Juli & August 11- 17 Uhr

Kontakt:

Mühle Nenndorf
Gastweg 3
26556 Nenndorf

04975-1811

www.mühle-nenndorf.de

Klaashensche Mühle Schweindorf

Die 1907 erbaute zweistöckige Getreidemühle mit Mahlgang weist noch einen erhaltenen Segelflügel sowie eine Galgenhöhle vor. Sie ist 18 Meter hoch und hat einen Achtkant als Grundriss.

Kontakt:

Klaashensche Mühle Schweindorf
Ant Holt 3
26556 Schweindorf

04975-654

www.muehle-schweindorf.de

Mühle Nesse

Der Galerieholländer befindet sich in Privatbesitz. Gastronomie ist vorhanden.

Innenbesichtigung nach Absprache möglich.

 

Kontakt:

Mühle Nesse
Cankebeerstraße 41
26553 Nesse

04933-991155
04933-991151

mail(at)muehlenhof-nesse.de
www.muehlenhof-nesse.de

Galerieholländer Neßmersiel

Wurde 1884 erbaut und befindet sich heute in Privatbesitz. Mühlentechnik nicht vorhanden, ohne Flügel. Außenbesichtigung möglich.

Galerieholländer Neßmersiel
Störtebekerstraße 3
26553 Neßmersiel

04933-551

www.nessmersieler-muehlenverein.de

Mühle Westerbur

Alte "Sielmühle", Galerieholländer, einzig erhaltene Mühle mit Sechskant als Grundriss, Mühlentechnik teilweise erhalten, in Privatbesitz, für Ferienwohnungen umgebaut.

Mühle Westerbur
Pumpsielerstraße
26553 Westerbur

Oskar Herr aus Mülheim, 3 Jahre

"Mein tollstes Erlebnis war die Piratenfahrt. Da sind wir mit einem großen Schiff gefahren. Alle Kinder haben einen Schatz gewonnen!"

zu Oskars Expertentipp