Buchungs-Hotline 0 49 33 91 11 91

Ostfriesisches Brauchtum

Unsere Sprache

„Moin“ ist Plattdeutsch. Mit diesem Gruß wünschen wir einen „Schönen Tag!“ „Moin“ sagt man hier immer, zu jeder Tageszeit, morgens, mittags und abends.
In Dornum schnackt man noch Platt. Immer wenn die Dornumer unter sich sind,  beim Einkaufen und Klönschnack auf der Straße, hört man diese wohlklingende Sprache.

Hier ein paar Kostproben:

 

PlattdeutschHochdeutsch
Holl die munter!Auf Wiedersehen! Bleib gesund!
Mit geiht das goodEs geht mir gut
Eerst mal een Koppke TeeErst einmal eine Tasse Tee trinken
All up SteeAlles in Ordnung
ik leev diIch liebe dich
Hei wat mooiAch wie schön

 

 

Unser Sport

Boßeln ist Ostfrieslands Nationalsport Nr. 1. Beim Boßeln wird eine Kugel aus Holz oder Gummi mit neun bis zwölf Zentimetern Durchmesser mit voller Kraft über die Strasse geworfen. Die Wurftechnik ähnelt der des Kegelns. Die Spielregeln sehen vor, dass die Kugel von dort, wo sie liegenbleibt, weiter geworfen wird. Eine Mannschaft besteht aus fünf Spielern. So wird bei einem Wettkampf manchmal eine Strecke von zehn Kilometern zurückgelegt. Begleitet werden die Boßler von „Käklern“ und „Mäklern“, die die Würfe mit Kommentaren begleiten.

Unser Tee

Ostfriesentee mit Kluntje – das ist Standard  in Ostfriesland. Genießen Sie einmal eine echte ostfriesische Teezeremonie in einme unserer Cafes. Das ist Wellness pur.

Unsere kulinarischen Spezialitäten

So manch ostfriesische Spezialität, die es heute in jedem Supermarkt zu kaufen gbit, ist außerhalb Ostfrieslands gänzlich unbekannt. Viele Gäste, die im Dornumerland urlauben, wissen daher auch kaum etwas damit anzufangen. Zum Beispiel:

Karmelkbree (Buttermilchbrei)
Karmelkbree ist ein säuerlicher  Buttermilchbrei, eine sämige Speise von hohem Nährwert mit Graupen darin, der mit Zucker eingerührt gegessen wird. Man kann auch einen kräftigen Klacks braunen Rübensirup nehmen. Ganz nach Belieben. Man kann sie kalt oder lauwarm essen.

Früher bewegten sich eiswagenähnliche Wägelchen unter Gebimmel und langgezogenen "Karmelkbreeee"-Rufen des Fahrers durch die ostfriesischen Straßen, woraufhin die Hausfrauen mit Milchkannen ("Melkbumkes") hineilten und frische Milch und den leicht säuerlichen Brei einkauften. Mittlerweile kann man Karmelkbree fix und fertig eingetütet  im Kühlregal in jedem Supermarkt  kaufen. Eine erfrischende und leichte Speise an heißen Sommertagen!

Bohntjesopp (Bohnensuppe)

In keinem Supermarktregal fehlt die ostfriesische Bohnensuppe, die Bohntjesopp ("Sienbohntjesopp").

Sie hat schon manchen Auswärtigen sehr verwundert - und Ungezählten einen höllisch schweren Kopf beschert. Denn diese "Bohntjesopp" ist hochalkoholisch: Sultaninen, Kandis und ostfriesischer Branntwein werden wochenlang im kühlen Steintopf "angesetzt", wenn im Hause eine Geburt bevorsteht. Nach dem frohen Ereignis stellt man sich dann zum "Puppvisiet" (Kindvorzeigen) ein und löffelt die prall gequollenen, mit Alkohol nur so vollgesogenen Rosinen in sich hinein. Weil diese "Suppen"- Variante so harmlos und himmlisch süß schmeckt, hat schon manch einer zu viel gelöffelt und sich einen Brummschädel eingehandelt . Also Vorsicht!

Updrögt Bohnen (Getrocknete Bohnen)

Dieses Nationalgericht der Ostfrieisen ist Kennern uch heute ncoh als einen der schönsten Delikatessen bekannt.

Reife, weichschalige Bohnen ("Hinrichs Riesen"/"Speckbohnen") werden von den Fäden befreit und auf ein sogenanntes "Bohntjeband", einen dünnen Faden, gereiht. zum Trocknen hängt man die Bohnen dann auf den Dachboden oder in die Küche. Dadurch bekommen sie den typischen Geschmack. Wenn die Bohnen nach mehreren Wochen trocken sind, gibt man sie zur Aufbewahrung in Leinenbeutel. Gekocht und serviert mit Kartoffeln, durchwachsenem Räucherspeck und Mettwürstchen ergeben sie ein sättigendes Gericht.

Weitere spannende Themen für Sie

Mein Lieblingsplatz

ist der Hundestrand in Neßmersiel. In der angrenzenden abgetrennten Freilaufzone kann sich unsere Martha auch unangeleint austoben.

Ferienwohnungen an der Nordsee

Buchen Sie Ihre Ferienwohnung an der Nordsee im Dornumerland einfach und schnell über unser Buchungsportal.

"t'is Tee-Tied"

Dreimal am Tag heißt es "Tee-Zeit" bei den Ostfriesen. Nach unserem Teeseminar wissen Sie, warum die Ostfriesen ca. 300 Liter Tee im Jahr pro Kopf trinken.

Ostfriesland kennenlernen

Ostfriesland  kennenlernen bei einer Dia-Schau. Bilder über Städte der ostfriesichen Halbinsel, Landschaften und Jahreszeiten hinterlassen bleibende Eindrücke.

Freilenzen ist angesagt

Die Freilenz-Familie sucht Glücksklee, macht ein Picknick, trinkt Tee, schaut sich Sonnenuntergänge an und - gibt viele Ausflugstipps für den Familienurlaub an der Nordsee.

Ut olle Tieden

Das Oma-Freese-Huus in Dornum ist ein typisches Dornumer Kleinbürgerhaus. Der Besuch des jetzigen Heimatmuseums ist eine Reise in die Vergangenheit.  

Martha, Labradorhündin

"Meinem  Herrchen und mir gefällt am besten der Hundewanderweg in Dornumersiel „Hellerpad“ immer am Deich entlang"  

zu Marthas Expertentipp