Buchungs-Hotline 0 49 33 91 11 91

Urlaub am Wattenmeer

Willkommen am Nationalpark Wattenmeer an der niedersächsischen Nordsee!

Der Lebensraum von Seehund, Miesmuschel, Austernfischer und Co. Eine Landschaft, die auf der Welt einzigartig und besonders schützenswert und mit fast 8.000 Quadratkilometern (von den Niederlanden bis Dänemark) das größte zusammenhängende Wattenmeer der Welt ist. Seit Juni 2009 steht das Wattenmeer auf der Weltnaturerbe-Liste der UNESCO.

Urlaub am Wattenmeer

Wo gibt es so etwas sonst! Bei uns im Wattenmeer können Sie über den  Meeresboden wandern! 2 x täglich, und das ohne Taucherausrüstung.  Ein unendlicher Horizont, riesige Vogelschwärme und eine Naturlandschaft, die noch Wildnis ist erwarten Sie: Kleine Priele und Wattströme durchziehen die Wattflächen. Muschelbänke, Seegraswiesen und weiches Schlickwatt bieten vielen Tieren Nahrung. Dazu die blühenden Salzwiesen im Deichvorland – das alles ist unser Wattenmeer.

Es ist gleich in 3 Punkten einzigartig:

  • Es ist jung und ursprünglich:7.000 Jahre ist es erst jung, und es verändert sich immer noch - jeden Tag.
  • Es ist dynamisch: Tiere und Pflanzen müssen sich täglich an die sich ständig ändernde Landschaft und die schwierigen Lebensbedingungen anpassen.
  • Es ist vielfältig: Alle sechs Stunden zieht sich die Nordsee bei Ebbe zurück und offenbart die phänomenale Welt des Meeresbodens. Schweift bei Ebbe der Blick über diese trockengefallene Fläche, das eigentliche Watt, so escheint es mitunter auf den ersten Blick leicht trostlos. Tatsächlich sind hier die meisten Lebewesen unsichtbar, denn Sie wohnen versteckt eingegraben im Sand oder Schlick.

Tiere im Wattenmeer

Im Familienurlaub am Wattenmeer können die Kids die "Small Five" life erleben

Im Wattenmeer gibt es so  viele verschiedene Pflanzen und Tierarten, wie nur in ganz wenigen Gegenden der Erde. Etwa 10.000 Arten sind es.  Ganz spannend - vor allem für Kinder - ist das Aufspüren der "Small Five" im Wattenmeer:

 

 

Fünf Tipps für Kids im Watt

  • Wattwürmer ausbuddeln: Der Wattwurm gehört zu den „Small Five“ des Wattenmeeres, so wie Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel für die Serengeti die „Big Five“ darstellen. Er ist der wichtigste unter den tierischen Wattbewohnern, der unentwegt im Boden nach Nahrung sucht und das Watt damit reinigt und lüftet.  An einem Haufen Sand-Spaghetti seht ihr:  Hier hat sich ein Wattwurm ca. 30 cm tief eingegraben. Buddelt ihn mit der Schaufel vorsichtig aus, legt ihn auf den Boden und beobachtet wie er sich wieder einbuddelt.
  • Zu den „Kleinen Fünf“ zählt auch die Herzmuschel: Stecknadelkopfgroße Löcher im Sand verraten, wo sich Muscheln verstecken. Herzmuscheln erkennt man daran, dass beide Schalen so fest zusammenhalten, dass man sie mit bloßen Händen nicht öffnen kann. Legt ihr die Muschel auf den Schlick, lässt sich beobachten, wie sie sich mit ihrem Fuß eingräbt.
  • Garnelen keschern: Ein weiteres Mitglied der Small Five ist uns von den Fischbrötchen bekannt: Es  handelt sich um die Nordseegarnelen, auch Krabben genannt: Wenn etwas in den Pfützen im Watt hüpft, sind es meist diese Winzlinge. Mit einem Kescher könnt ihr sie fangen und genauer betrachten.
  • Strandkrabben beobachten: Strandkrabben gibt es von ganz klein (0,5 cm) bis ziemlich groß (8 cm). Sie fallen dadurch auf, dass sie seitwärts laufen.
  • Wattschnecken auf dem Finger balancieren: Sie ist die schnellste Schnecke der Welt, denn sie klebt sich bei aufkommender Flut mit einem Schleimfloß an die Oberfläche des Wassers und bringt es so locker auf einige Kilometer pro Stunde.

 

 

Zugvogeltage

Das Naturereignis mit Erlebnisprogramm - unser Freizeittipp für den Urlaub am Wattenmeer


Jedes Jahr machen Millionen Zugvögel 2 x Rast im Wattenmeer: im Frühjahr auf ihrem Weg in die Brutgebiete und im Herbst auf der Reise in die Winterquartiere.

Zu den Zugzeiten gibt es kaum ein Gebiet mit größerem Vogelreichtum als das Wattenmeer. Riesige Schwärme bilden am Himmel traumhaft schöne Flugformationen, die Urlauber und Einheimische immer wieder aufs Neue faszinieren.

Neun Tage lang widmet sich der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer diesem erstaunlichen Phänomen in der Tierwelt. Auf vielen Veranstaltungen und Exkursionen wird die Welt des Vogelzugs erlebbar gemacht. So auch in Dornumersiel, wo das Nationalparkhaus zahlreiche Erkundungen ins Wattenmeer anbietet um Watvögel zu beobachten.

Weitere spannende Themen für Sie

Hunde im Wattenmeer

Darf mein Hund auch ins Wattenmeer? Für Gäste, die ihren Urlaub mit Hund an der Nordsee im Dornumerland verbringen, ist das eine wichtige Frage. Hier gibts Antworten.

Für Naturentdecker und Strandpiraten

Mythenwanderung, Fledermausbeobachtungen oder das Watt erforschen - das Nationalparkhaus bietet viele Veranstaltungen für Kinder.

Hoch hinaus

In Westerholt können Sie eine Windkraftanlage besteigen und einen herrlichen Blick über ganz Ostfriesland genießen.

Freilenzen im Watt

Wenn Freilenzer einen Natur-Erlebnistag im Dornumerland einplanen, geht's entweder ab ins Moor oder ab ins Watt - oder beides, wie von unserer Freilenzerfamilie empfohlen.

Das Tor zum Weltnaturerbe

Urlaub unter freieim Himmel, an der frischen luft, direkt am Wattenmeer, gibt es auf unserem Campingplatz in Dornumersiel.

Wasser marsch. Ne, Wasser weg.

Aber warum eigentlich? Wir erklären Ihnen was es auf sich hat mit den Gezeiten und geben Ihnen einen Einblick in den Gezeitenkalender.

Anja Wessels-Hoppen, Heide Haseborg, Gästeführerinnen

"Der Rundgang durch Dornum – folgen Sie den markanten Symbolen und Sie werden staunen, welche Schätze Dornum hat ..." 

zu Anjas und Heides Expertentipp