Ursprüngliche Küste

Mit dem Rad zum Naturstrand Hilgenriedersiel

Wo man die Stille hören kann

Laut dem Magazin Stern zählt er zu den 50 schönsten Orten in Deutschland, die zum Schwärmen und Verweilen einladen: "Ein ruhiges Fleckchen Erde inmitten des Wattenmeers irgendwo zwischen Himmel und Erde" (Mai-Ausgabe 2018). Es handelt sich um den kleinen Ort HIlgenriedersiel, zwischen Neßmersiel und Norddeich gelegen. Hilgenriedersiel hat als einziger Badeort an der ostfriesischen Nordseeküste eine sog. Naturbadestelle. Wie der Name schon sagt, ist dort alles naturbelassen, es gibt keinen weißen Strand, keine Strandkörbe, keine Toiletten – nichts außer Natur. Und gerade das verleiht dem Ort seinen speziellen Reiz.

 

Highlights der Rundtour

  • Entspannnte Rad-Rundtour in ostfriesischer Landschaft
  • Tolle Tour für Hobbyfotografen
  • Highlight die Naturbadestelle in Hilgenriedersiel
  • Stippvisiten in Dornum im historischen Ortskern und Langwarfendorf Nesse

Auf einen Blick

Start | Ziel

Rad-Rundtour Start & Ziel: Dornumersiel, Hafenstraße, Reethaus am Meer. 

Entfernung

33,2 km

Länge der Fahrzeit

2 - 2,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad

Einfache Radtour in flachem Gelände. Für Einsteiger, Freizeitradler mit normaler Kondition und Genussradler gut geeignet.

Einkehrmöglichkeit

In Neßmersiel, Dornum, Dornumersiel

Beste Jahreszeit

Ganzjährig

Die Radtour beginnt am Reethaus am Meer, du fährst auf dem Deichsicherungsweg westwärts Richtung Neßmersiel - Norddeich. Hier brauchts keine Karte um sich zu orientieren. Zu deiner rechten ist der Deich, der die Richtung vorgibt. An einigen Stellen kannst du auf den Deich klettern und das unbeschreibliche Panorama genießen. Ein Farbenrausch in grün und blau erstreckt sich vor dir. Es ist das Deichvorland mit den Salzwiesen und dem Wattenmeer.  Auf Schautafeln entlang des Weges wirst du über die Flora und Fauna am Deich und Wattenmeer informiert. Nach ca. 9 km passierst du Neßmersiel. Mein Tipp: Einen Abstecher rechts Richtung Hafen machen und auf dem Salzwiesenlehrpfad spazierengehen. Von hier hat man einen tollen Blick auf Baltrum. Weiter geht es auf dem Deichsicherungsweg immer am Deich entlang bis Hilgenriedersiel. Hier biegst du rechts ab, fährst den Deich hoch. Der Ausblick ist herrlich: Langes silbrig-glänzendes Gras wogt sacht im Wind. Dann das Wattenmeer oder die Nordsee und dann - nur ca. 4 km entfernt - blickst du auf Norderney. Der markante Leuchtturm scheint zum Greifen nah. Bei Niedrigwasser oder Ebbe kannst du bis an die Abbruchkante der Salzwiesen laufen und dort die bizarren Formen bewundern. Sonst ist da nichts als Schlick und Muscheln und Queller. Den gut 400 Meter breiten Strandabschnitt darf man ganzjährig betreten und hier verweilen und natürlich bei Hoochwasse auch baden. 

Umweg erwünscht

Binnenlands geht es jetzt zurück nach Dornumersiel. Deshalb fährst du auf der alten Hilgenrieder Dorfstraße Richtung Süden, um die Kreisstraße 210 zu überqueren und im Kleiweg weiterzufahren. 2,4 km  radelst du entlang Felder, Wiesen und Bauernhöfe. In Westdorf triffst du wieder auf die Kreisstraße, der du auf dem Radweg bis Nesse folgst. In Nesse radelst du links an der St.-Marien Kirche vorbei. Ein Blick auf die imposante, im 12. Jhd. aus Tuffstein erbaute Kirche lohnt sich allemal. Mit dem Pfarrhaus, dem Organistenhaus, dem externen Glockenturm und dem Friedhof steht hier der am besten erhaltene Kirchenkomplex Ostfrieslands. Die Kirche steht auf einer 5 m hohen Langwarft, einem künstlich aufgeschütteten Hügel, der vor dem Deichbau Menschen und Tieren Schutz vor Sturmfluten bot. Weiter geht es hinter Nesse links ab in den Neßmergroder Weg durch eine rein bäuerlich geprägte Landschaft bis zur Störtebekerstraße Richtung Dornumersiel.

Radeln nach Zahlen

Auch diese Rundtour kannst du bequem nach dem Knotenpunktsystem fahren. Start Reethaus am Meer in Dornumersiel am Knotenpunkt (KP) 14. Dann folgst du den Knotenpunkten 20 - 12 - 52 - 56 - 82 - 68. Hier nicht links abbiegen, sondern die Kreisstraße überqueren und in den Kleiweg fahren. Diesem 2,4 km folgen bis KP 58 - 21 - 29 - 16 - 27 - 18 - 11 - 14. Eine Knotenpunktkarte bekommst du in den Touristinformationen in Dornumersiel und Neßmersiel.