© Martin Stöver

Für Tierliebhaber 

füttern, streicheln, beobachten...

Tierisches Ostfriesland!

Verliebt euch in die großen Kulleraugen eines Seehundes, schaut ihnen beim spielen zu oder beobachtet die Fütterung der kleinen Racker. Doch natürlich gibt es nicht nur Seehunde an der ostfriesischen Nordseeküste. Auch das Wollschwein und das Kamerunschaf leben in der Nähe von Dornum. Ihr habt noch nichts vom Wollschwein gehört? Dann wird es Zeit die Tiere mal kennenzulernen. Währenddessen könnt ihr sogar das ostfriesische Milchschaf streicheln oder mit etwas Futter viele weitere niedliche Tierarten füttern! 

  • Viele Haus- und Wildtiere zum verlieben!

  • füttern, füttern, füttern.. 

  • Lernt den Lebensraum der Tiere kennen 

  • Nur wenige Minuten mit dem Auto entfernt

  • Souveniershops vohanden 

© Seehundstation-Norddeich

Seehundstation Norddeich

Seehunde und Kegelrobben gehören zu einem Nordseeurlaub einfach dazu. In der Seehundstation Norddeich könnt ihr die kleinen verwaisten Seehunde dabei beobachten wie sie groß und stark werden. Sobald  die kleinen Kerle fit genug sind um alleine in der Nordsee zu leben, wird die Seehundstation die Tiere in der Nordsee aussetzen, damit sie dort ihr restliches Leben verbringen können. Während einem Besuch in der Seehundstation könnt ihr die Tiere auf ihren Liegeflächen oder unter Wasser beobachten und mit etwas Glück bekommt ihr sogar die Fütterung mit! 

  • Verwaiste Seehunde und Kegelrobben werden großgezogen 

  • Ausstellung über den Lebenraum der Tiere 

  • Großer Forscherbereich 

  • Tierfütterungen & Vorträge 

  • Schlechtwetterangebot 

Wo ist die Seehundstation Norddeich? 

Adresse

Dörper Weg 24, 26506 Norden 

 

Entfernung 

25 Kilometer 

Telefonnummer 

04931 973330

© Haustierpark-Werdum

Haustierpark Werdum

Im Haustierpark Werdum findet ihr viele verschiedene Tiere. Aber wusstet ihr, dass die Tiere im Haustierpark alte, vom Aussterben bedrohte Haustierarten sind? Der Mensch hält sich schon seit der Steinzeit Haustiere, wodurch viele Nutztiere entstanden sind. In den letzten Jahrhunderten hat sich die Vielfalt der Arten deutlich minimiert. Seit 1998 setzt sich der Haustierpark Werdum dafür ein, dass alte Rassen, wie das Wollschwein, erhalten bleiben.

  • Sorgen für den Erhalt von vor aussterben bedrohte Tierarten  

  • Das Streicheln und Füttern ist bei den meisten Tieren erlaubt 

  • Hunde erlaubt! - Leinenpflicht

  • Vergünstigungen mit der Nordsee-ServiceCard

Wie ihr den Haustierpark Werdum erreicht

Adresse

Gastriege 35, 26427 Werdum 

 

Entfernung 

20,3 Kilometer 

Telefonnummer 

04974 990099